+49 (0) 49 76 . 91 95 - 0Home . Kontakt . Impressum . Datenschutz


 


Evangelischer Jugendhof  
Spiekeroog
  
Noorderpad 31  
26474 Spiekeroog  
kontakt(at)ejh-spiekeroog.de  
+49 (0) 49 76 . 91 95 - 0  





Datenschutzerklärung gemäß
Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Verpflichtungserklärung - Datenschutzrichtlinie [ PDF ]


1 Namen und Anschriften

1.1 Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und der nationalen Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie anderer gültiger datenschutzrelevanter Regelungen und Bestimmungen ist der:

Evangelischer Jugendhof Spiekeroog
Freizeit und Bildungsstätte der Evangelischen Jugend
Markus Bünnemeyer
Noorderpad 31
26747 Spiekeroog

Tel.: 049 76 – 91 95 - 0
Fax: 049 76 – 91 95 - 18
E-Mail: kontakt@ejh-spiekeroog.de
Website: www.ejh-spiekeroog.de


2 Grundsätzliches zur Verarbeitung personenbezogener Daten

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten Der Evangelische Jugendhof Spiekeroog (im Folgenden „ejh-Spiekeroog“ genannt) erhebt und verwendet personenbezogene Daten der Kunden ausschließlich nur in dem Umfang, wie dies zur Erstellung von Websites oder der Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit z.B. der Realisation von Drucksachen unumgänglich ist. Siehe dazu auch Verpflichtungserklärung/ Datenschutzrichtlinie vom 28. Februar 2019 [ PDF ].

Dabei erfolgt sowohl die Erhebung als auch die Verwendung von (personenbezogenen) Daten der Kunden grundsätzlich erst nach der vorgelagerten Zustimmung des Kunden. Eine Ausnahme ist nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. aufgrund gesetztlicher Vorschriften) gestattet und entsprechend nachvollziehbar zu dokumentieren.

2.2 Verweise auf die entsprechenden Rechtsgrundlagen
Soweit für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Kunden (Personen) einzuholen ist, ist der Art. 6, Abs. 1 a) DS-GVO die entsprechende Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines (Werk-)Vertrages mit dem Kunden oder eines Auftrages durch den Kunden erforderlich sind, ist der Art. 6, Abs. 1 b) DS-GVO als Rechtsgrundlage heranzuziehen. Gleiches gilt auch für solche Verarbeitungsvorgänge, die auf Veranlassung oder Weisung von (Nicht-)Kunden in einem vorvertraglichem Stadium erforderlich sind.

Dient die Verarbeitung personenbezogener Daten der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung aus Kundenaufträgen oder Weisungen, so ist die Rechtsgrundlage in Art. 6, Abs. 1 c) DS-GVO zu sehen.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses vom „ejh-Spiekeroog“ oder eines Dritten erforderlich, die die Interessen des Kunden nachvollziehbar überwiegen, so dient in diesen Ausnahmefällen der Art. 6, Abs. 1 f) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Die Erwägungsgründe für den Ausnahmefall sind zu dokumentieren.

2.3 Vorgaben zur Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der Kunden werden vollständig gelöscht oder für Dritte unzugänglich gespeichert, sobald der Zweck für die ursprüngliche Speicherung nicht weiter gegeben ist bzw. eine Notwendigkeit zur weiteren Speicherung der Daten für die Erledigung/ Abwicklung von Folgeaufträge nicht mehr erkennbar/ absehbar ist.

Eine darüber hinaus gehende Speicherung kann dann erforderlich sein, wenn dies in EU- oder nationalen Gesetzten, Verordnungen oder Vorschriften geregelt oder gar vorgeschrieben ist.


3 Aufruf einer Website und Umfang der Logfiles

3.1 Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Beim Aufruf dieser Internetseite beschränkt sich das System lediglich auf das Auslesen der für die Kommunikation mit der Gegenpartei (dem Nutzer) erforderlichen Daten und Informationen inkl. der IP-Adresse.

Für die Dauer der Kommunikationsverbindung darf die IP-Adresse des Nutzers erhoben und zwischengespeichert bleiben, sofern dies technisch erforderlich ist, um angefragte Datenpakete an die richtige IP-Adresse zustellen zu können. Ist die Ablieferung und somit der Nutzungsvorgang abgeschlossen, so erfolgt die unverzügliche Löschung der IP-Adresse. Damit ist eine Zuordnung zu einem Nutzer nicht mehr möglich.

Eine dauerhafte Speicherung von Daten des Nutzers oder zur Kommunikationsverbindung findet auch in den sog. Logfiles des Systems des Service-Providers nicht statt. Ebenfalls ausdrücklich ausgeschlossen ist eine Auswertung von Daten zu Marketingzwecken.

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Zwischenspeicherung von Daten ist Art. 6, Abs. 1 f) DS-GVO und der Umkehrschluss aus § 15, Abs. 1 TMG (Telemediengesetz - Quelle: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen).

3.3 Eingeschränkte Widerspruchsmöglichkeit
Die Erhebung und Zwischenspeicherung von Kommunikationsdaten inkl. der IP-Adresse ist für die Nutzung von Internetseiten zwingend erforderlich. Aus diesem Grund ergibt sich seitens der Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit gegen die Zwischenspeicherung der Kommunikationsdaten.


4 Verwendung von Cookies

Diese Internetseite verwendet keine Cookies. Bei Cookies handelt es sich per Definition um Textdateien, die im bzw. vom Internet-Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, die Cookies bereithält, so kann im Regelfall nach vorheriger Abfrage, ein Cookie auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine Zeichenfolge, die eindeutige Rückschlüsse auf u.a. den Browser, die Bildschirmauflösung, den Absender/ Emittent des Cookies bis hin zum Surfverhalten beim erneuten Aufrufen des Internets ermöglicht.


5 Kontaktformular oder Telefon-/ E-Mail-Kontakt

5.1 Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Auf dieser Internetseite ist ein Kontaktformular für die Kontaktaufnahme auf "elektronischem Wege" hinterlegt. Bei der Verwendung dieses Kontaktformulars werden die durch den Nutzer eingegeben Informationen gespeichert und an den „ejh-Spiekeroog“ übermittelt.

Dies sind im Einzelnen:

- Name, Vorname
- Adressdaten (Straße/ Hausnummer, PLZ, Ort)
- Kontaktdaten (Telefon-Nr. und E-Mail-Adresse)
- Text der Nachricht des Nutzers

Vor Ausführung des Absendevorganges wird mit Hinweis auf diese Datenschutzerklärung die Einwilligung des Nutzers zur Verwendung und Speicherung der durch ihn selbst eingegebenen Daten und Informationen hingewiesen.

Eine Kontaktaufnahme ist alternativ über die genannte Telefon-Nr. oder die aufgeführte E-Mail-Adresse möglich (siehe auch Impressum). Im Fall der Kontaktaufnahme per E-Mail werden die mit der E-Mail übermittelten Daten des Nutzers im E-Mail-System vom „ejh-Spiekeroog“ gespeichert.

Unabhängig vom gewählten Kommunikationsweg erfolgt eine Weitergabe von Daten des Nutzers an Dritte (z.B. Auftragsdatenverarbeiter, Druckereien) ausschließlich nach Vorlage einer Einwilligung oder einem konkludenten Verhalten innerhalb einer Geschäftsbeziehung nach z.B. einer Druckfreigabe an einen vorher bestimmten Auftragsdatenverarbeiter.

5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der über das Kontaktformular erlangten Daten ist das Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers gemäß Art. 6, Abs. 1 a) der DS-GVO.

Für die per separatem E-Mail-System übermittelten oder die per telefonischem Kontakt bekannt gemachten personenbezogenen Daten ist die zugehörige Rechtsgrundlage in Art. 6, Abs. 1 f) DS-GVO zu finden.

Wurde die Kontaktaufnahme mit dem Ziel der Begründung einer Geschäftsbeziehung initiiert, so ist als zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6, Abs. 1 b) DS-GVO heranzuziehen.

Grundsätzlich gilt durch die aktive Art der Kontaktaufnahme das berechtigte Interesse zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den „ejh-Spiekeroog“ als begründet.

5.3 Dauer der Speicherung
Die im Zuge der (Erst-)Kommunikation per Kontakt-Formular, E-Mail oder auch telefonisch erlangten Daten werden so lange gespeichert, bis für den „ejh-Spiekeroog“ abschließend erkennbar ist, ob es sich um eine einmalige Kommunikation ohne nachgelagerte Geschäftsbeziehung handelt. Die Daten werden dann umgehend gelöscht, da der Gegenstand der Kommunikation offenkundig obsolet ist.

Ist dieses Urteil aus den gegebenen Umständen nicht final zu treffen oder besteht beim „ejh-Spiekeroog“ oder dem Nutzer ein berechtigtes Interesse, die einmal erlangten/ ausgetauschten Daten vorzuhalten (z.B. durch das Inaussichtstellen einer Geschäftsbeziehung zu einem späteren als dem aktuellen Zeitpunkt), so werden unter Wahrung einer angemessenen Wiedervorlage die Daten weiterhin gespeichert, bis über eine Löschung zu entscheiden ist.

5.4 Widerspruchsmöglichkeit
Dem Nutzer wird das Recht eingeräumt, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Dabei ist es unerheblich, ob er per Kontakt-Formular, E-Mail oder telefonisch die Kommunikation initiiert hat. Selbstverständlich kann der Nutzer dann eine neuerliche Kontaktaufnahme durch den „ejh-Spiekeroog“ nicht erwarten, da in diesem Fall alle im Zuge der Kommunikation erlangten Daten vollständig gelöscht werden/ wurden.


6 Rechte und Pflichten betroffener Personen und Verantwortlicher

Werden den Nutzer betreffende personenbezogene Daten vom „ejh-Spiekeroog“ verarbeitet, ist der Nutzer die "betroffene Person" im Sinne der DS-GVO. Nach Art. 15, Abs. 1 DS-GVO steht der betroffenen Person ein abgestuftes Auskunftsrecht gegenüber dem „ejh-Spiekeroog“ (als Verantwortlichen) zu.

6.1 Übersicht der Auskunfts- und anderer Rechte und Pflichten
Ein Nutzer kann vomn „ejh-Spiekeroog“ mit, formlosem Antrag ohne Begründung, eine schriftliche Bestätigung (z.B. schriftlich, elektronisch) darüber verlangen, ob und wenn ja, welche ihn betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden und er damit zur betroffenen Person wird. Auch eine Fehlanzeige bedarf der Schriftform.

Das (Auskunfts-)Recht betroffener Personen erstreckt sich auf:

a) Verarbeitungszwecke;

b) Kategorien von personenbezogenen Daten;

c) Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, die diese Daten bereits erhalten oder künftig noch erhalten werden;

d) geplante Speicherdauer falls möglich, andernfalls die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

e) Recht auf unverzügliche Berichtigung, Löschung oder Vervollständigung unrichtiger personenbezogener Daten unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung;

f) Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO wenn z.B. die Richtigkeit der Daten oder die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung anzuzweifeln ist;

g) Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DS-GVO;

h) Herkunft der Daten, soweit diese nicht bei der betroffenen Person selbst erhoben wurden;

i) Übermittlung von Daten in ein Drittland (nicht EU-Mitgliedsstaaten und Vertragsstaaten des EWR) oder an international agierende Organisationen übermittelt wurden.

j) Beschwerderecht für die betroffene Person bei der Aufsichtsbehörde;

Dem Auskunftsersuchen ist spätestens einen Monat nach Anfrageeingang unentgeltlich nach zu kommen, sofern die Auskunftsanfrage nicht offenkundig unbegründet ist und/ oder exzessiven Charakter aufweisen. Vor der Auskunftserteilung ist die Identität der betroffenen Person zweifelsfrei zu ermitteln, damit die Daten nicht unbefugten Dritten zur Verfügung gestellt werden.

6.2 Recht auf Löschung
Eine betroffene Person kann vom „ejh-Spiekeroog“ verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden und diesem Verlangen auch unverzüglich nachgekommen wird bzw. die erforderlichen Schritte durch den beteiligten Service-Provider (Auftragsdatenverarbeiter) durchgeführt werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a) Die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Zweckerreichung ist entfallen;

b) die betroffene Person hat ihre Einwilligung widerrufen und es besteht keine sonstige Rechtsgrundlage;

c) die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 oder 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangig berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor;

d) die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;

e) die Löschung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

6.3 Ausnahmen des Rechts auf Löschung
Das Recht auf Löschung besteht ausdrücklich nicht, soweit die Verarbeitung:

a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist;

b) die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert;

c) zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

d) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

6.4 Pflicht zur Unterrichtung
Das Recht auf Berichtigung, Löschung, Ergänzung der Daten sowie die Einschränkung der Verarbeitung wurde gegenüber dem „ejh-Spiekeroog“ geltend gemacht. Es besteht nunmehr die Pflicht des Verantwortlichen allen Empfängern (z.B. Auftragsdatenverarbeitern), gegenüber denen die betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, Löschung oder Ergänzung der Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung unmittelbar mitzuteilen. Dies kann in den Ausnahmefällen unterbleiben, wenn sich dies als begründbar unmöglich erweist oder der damit verbundene Aufwand als unverhältnismäßig eingeschätzt wird.

Die betroffene Person ist über den unterrichteten Empfängerkreis bzw. die getroffene Entscheidung im Negativfall zu informieren.

6.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Das Recht, die personenbezogenen Daten, die dem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, wurde gegenüber dem „ejh-Spiekeroog“ geltend gemacht. Der „ejh-Spiekeroog“ hat diese Informationen binnen eines Monats der betroffenen Person unentgeltlich zur Verfügung zu stellen und/ oder alternativ diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung auf Weisung durch die betroffene Person zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und zudem Rechte und Freiheiten Dritter hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

6.6 Widerspruch einer zuvor erteilten Einwilligung
Das Recht, jederzeit und ohne Nennung von Gründen gegen die Verarbeitung durch den Verantwortlichen Widerspruch einzulegen, wurde gegenüber dem „ejh-Spiekeroog“ geltend gemacht. Es besteht nunmehr die Pflicht des Verantwortlichen die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr zu verarbeiten und zu löschen, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Grundlage und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung durch den „ejh-Spiekeroog“ bis zum Zeitpunkt des Widerrufs jedoch nicht angetastet.

6.7 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
In Einklang mit und unabhängig von anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsmitteln steht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts, des Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einer betroffenen Person, wenn die Auffassung und die Ansicht bei der betroffenen Person besteht, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt (Art. 77 DS-GVO).

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, hat die betroffene Person (hier: den Beschwerdeführer) über den aktuellen Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit der Einlegung gerichtlicher Rechtsmittel nach Art. 78 DS-GVO zu unterrichten.